Thema und Konzeption

Thema

Die BAE ist eine meterspurige Eisenbahn im Harz, die zu den drei anderen, die es gab und z. T. noch gibt, hinzu erfunden wurde. Durch diese Ergänzung ergibt sich eine neue meterspurige Verbindung quer über den Harz von Herzberg im Südwesten über St. Andreasberg und Braunlage bis nach Wernigerode und auch Gernrode im Nordosten.

 

Die BAE-Hauptstrecke Braunlage – Sieber ist analog zur Harzquerbahn trassiert mit Minimalradien von 60m und der Maximalneigung von 33‰, so dass auch das Traktionsprogramm und die Leistungsfähigkeit denen der Harzquerbahn entsprechen.

Rein visuell ergibt sich das Bild einer eingleisigen Bahn, die sich mit einem Minimum an Kunstbauten harmonisch in die Landschaft des ausgedehnten, siedlungsarmen Waldgebirges einfügt.

 

Zeitfenster/Epoche

Die BAE "spielt" in einem Vorkriegsjahr imZeitraum März/April/Mai , also im Vorfrühling. In den höheren Lagen, also im Bereich der Stationen Oderteich und Sonnenberg, liegt noch Schnee, in den tieferen Lagen kann es kurzfristig nachts nochmal schneien und dadurch Probleme verursachen.